Über mich

Sei (en Sie ) herzlich willkommen! 

mein_name2

Ich blogge inzwischen, solange es Blogs gibt und schreibe über alles, was mich interessiert. Ich verbinde das Bloggen mit dem Fotografieren, das mich wie das Schreiben selbst absolut fasziniert. Ich bin glücklich, mich inzwischen im „Un-Ruhe-Stand“ zu befinden, der mir Zeit für alle meine Interessen lässt. Würde ich in den USA bloggen, hätte ich den Berufsbezeichnungen vermutlich noch ein (ich bin) Bullet Journalistin hinzugefügt. Das Führen eines Bullet Journals – kurz BuJo – ist seit kurzem eine weitere Leidenschaft. Schwer zu erklären, wie so etwas entsteht, aber von manchen Ideen geht einfach eine ganz spezielle Faszination aus. Es gibt sowohl im Mainzauberblog als auch auf dem Autorenblog dazu bereits einige posts. Es werden sicher weitere hinzukommen, und ich werde versuchen, das zu bündeln.

Bis 2008 war ich Zahnärztin in eigener Praxis im Frankfurter Stadtteil Unterliederbach. Dort bin ich auch aufgewachsen und lebe noch immer dort. Menschen meines Jahrgangs kennen mich also vielleicht auch noch unter meinem Mädchennamen Höhl. Wer sich mit mir direkt in Verbindung setzen möchte, kann mir eine Mail schicken oder das Kontaktformular benutzen.

Als Autorin war ich schon früher tätig. Ich habe 2006/2007 zwei Bücher publiziert. Das eine war ein Lyrikband – „Hinter den Masken“ – das zweite eine zahnmedizinische Autobiographie – „Wer den Nerv trifft, hat verloren“ -, die vor allem meine Erlebnisse während des Studiums und am Anfang meiner Praxis zum Thema hatte. Beide Bücher sind im Handel nicht mehr erhältlich. Einige Restexemplare der zahnmedizinischen Autobiographie sind bei Interesse über mich direkt zu bekommen.

Die Idee und der Wunsch mehr zu schreiben, waren schon immer da. Seit November 2015 studiere ich an der Hamburger Akademie für Fernstudien. Dort habe ich an der Schule des Schreibens den Studiengang Belletristik belegt. Auf meinem Autorenblog können Sie mich derzeit während meines Studiums  begleiten. Ich möchte meine Fortschritte und Erfahrungen teilen, und nehme auch gerne konstruktives Feedback entgegen.

Ich freue mich über Kommentare. Sie dürfen gerne kritisch sein, aber ich bitte darum, dass sie niemals geschrieben werden, um andere oder mich zu verletzen. Solche Kommentare werde ich ohne zu zögern löschen oder zumindest bearbeiten. Wie heißt es im Englischen so schön: „Don’t feed the trolls.“ Meine Blogs sind meine Blogs. Wem es hier nicht gefällt, muss sie nicht lesen. Nicht willkommen sind mir auch alle Kommentare, die nur dazu dienen Werbung zu hinterlassen. Sie können sicher sein, dass ich es merke, selbst wenn sie in netten Sätzen daher kommen. Diese URLs werden von mir gelöscht. Ich beantworte Kommentare nicht immer regelmäßig (dazu fehlt mir die Zeit). Bitte nicht fehlinterpretieren, falls Sie den Eindruck gewinnen, dass ich gerade Ihre Kommentare seltener beantworte als die anderer Leser. Das ist keine Absicht.

ebookcoverneu2016_05_25a

Mein erster Roman „Mord in der Schwanheimer Düne ist inzwischen sowohl als E-Book als auch als Taschenbuch bei Amazon erhältlich.

 

Drei Seiten finden Sie gegenwärtig von mir – Sie erreichen alle über das Menü auf der Startseite ganz oben. Die Seiten sind direkt miteinander verknüpft.

  • Über viele Jahre schon ist mein virtuelles Zuhause: Mainzauber.de. Hier gibt es fast täglich etwas Neues, Austausch mit anderen Bloggern und  vor allem viele Fotos aus Frankfurt und dem Rhein Main Gebiet. 
  • Meine Autorenseite elkeheinze.de beschäftigt sich mit dem Schreiben an sich und neuerdings auch mit dem Erstellen und dem Sinn und Zweck eines Bullet Journals. 
  • Meine Fotos präsentiere ich unter elkeheinze.de/photography – siehe Menü: „Photographie“

Ich bin Mitglied der Autorenwelt.de: https://www.autorenwelt.de/users/elke-heinze